05.12.2015: Nostalgie Cafe Neviges

05.12.2015: Nostalgie Cafe Neviges

Hallo ihr Lieben!

Am Samstag waren wir mal wieder unterwegs. Mit den Jungs sind wir zuerst nach Langenberg gefahren. Dort sind wir eine schöne große Runde spazieren gegangen. Aber! Wir waren nicht allein 🙂

Jasmine und Tom waren auch mit von der Partie. Unser kleiner König Bentley war wieder total begeistert, denn die Beiden waren wieder Bentley-Gassigeher. Der kleine König war also versorgt. Das Tupfentier ist mit Zuggeschirr ausgestattet am Bauchgurt gelaufen. Ziehen war also erlaubt. Fand ich jetzt auch gar nicht so schlecht, denn es ging schon ordentlich bergauf und bergab…

Unsere Runde hat uns über Felder, vorbei am Sendemast, geführt. Dieser Sender ist der zentrale Sender des WDR für UKW und Fernsehen. Die Sendeanlage besteht aus 2 Masten. Mit 301m bzw. 245m sind beide Sendemasten weit sichtbar.

Danach ging es in den Wald bis zum Bismarckturm. Dieser wurde am 01.04.1906 eingeweiht und ist knapp 28m hoch. Der Turm ist begehbar und am Fuße des Turm befindet sich eine Gaststätte. Direkt neben dem Turm befindet sich ein Waldkletterpark. Auf knappen 5 Hektar Wald können hier mehr als 70 Kletterherausforderungen in Angriff genommen werden. Ab November beginnt hier die Winterpause. Wir konnten uns also nur die vielen Seile und Planken in den Bäumen anschauen und haben leider niemanden gesehen, der geklettert ist. Aber vielleicht fahren wir im Sommer nochmal her und gucken uns das Ganze mal an. Sah schon spannend aus….

Wieder am Auto angekommen sind wir dann nach Neviges gefahren. Hier steht der Wallfahrtsdom „Maria, Königin des Freidnes“. Dieser wurde zwischen 1963 und 1968 in Gestalt eines Felsendoms erbaut… Man muss es mögen…  Im Inneren des Doms findet man viele Rosen, das Zeichen der Gottesmutter Maria. Mit über 6.000 Plätzen ist die Kirche, nach dem Kölner Dom, die zweitgrößte im Erzbistum Köln.

Nach so viel Kultur brauchten wir erstmal eine Pause.

Im  Nostagie Cafe hatten wir bereits im Vorfeld einen Tisch reserviert. Sowas haben wir noch nicht gesehen… Man kommt herein und wir erschlagen… im positiven Sinne… einfach erschlagen. Das Cafe ist komplett vollgestopft mir allem möglichen Krimskrams und Krempel. Der Boden ist mit alten Teppichen ausgelegt und in jedem der Zimmer drängt sich Alltägliches und Kurioses aus Jahrzenten auf kleinstem Raum zusammen. Beschreiben kann man das eigentlich nicht, die Bilder sprechen denke ich für sich. Total gemütlich! Man hat schon ein bisschen Angst sich zu bewegen, überall steht etwas rum und dann waren die Hunde ja auch noch mit dabei. Bentley ist ja kein Problem, aber Jamiko? Der kann ja beim Wedeln schon den Wohnzimmertisch zu Hause komplett abräumen. Ob das hier gut geht? Wir haben es dann ohne Unfälle zu unserem Tisch geschafft. Dort musste Jamiko neben einem alten Tonbandgerät Position beziehen. Bentley hat neben, unter und in einem riesigen Weihnachtsbaum geschlafen. Das Essen war super, die Bedienung sehr freundlich. Also nur zu empfehlen 🙂

Wir wünschen euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Dany und die Jungs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*