Planung Schweden 2016

Planung Schweden 2016

Guten Morgen zusammen!

Die Urlaubsplanung für dieses Jahr muss ja irgendwann gestartet werden, deswegen widme ich mich heute diesem Thema. Wie ihr sicherlich gemerkt habt, wohnt seit Samstag (27.02.2016) der kleine Scotty bei uns. Heute wird er schon zehn Wochen alt. Die Zeit vergeht echt wie im Flug…

Auf Grund von Scottys jungen Alter haben Dany und ich uns natürlich Gedanken über unsere diesjährige Urlaubsplanung gemacht und gefragt, ob es denn möglich ist, eine Trekkingtour mit einem neun oder zehn Monate alten Hund zu machen. Grundsätzlich stellt das kein Problem dar, schließlich haben wir das Ganze vor zwei Jahren mit Jamiko auch gemacht. Da war der gute Mann ja auch gerade erst neun Monate alt. Die Strecken haben wir damals entsprechend angepasst und haben pro Tag keine 15 km Touren gemacht. Das wäre auch viel zu anstrengend gewesen 😉

Jetzt haben wir aber drei Hunde und die wollen auch was essen. Dementsprechend müssen wir mehr Futter mit nehmen. Das wären über den Daumen gepeilt ca. 14 kg (ohne das ich jetzt eine genaue Planung gemacht habe). Der „kleine“ Scotty kann natürlich noch nichts tragen. Im letzten Jahr hatten wir bereits einige kleine Probleme das Futter für Bentley und Jamiko in den Rucksäcken unter zu bringen. So groß sind die Rucksäcke dann auch wieder nicht. Jamiko musste damals somit das Futter für Bentley tragen.
Auf Grund der Gewichtsproblematik und logistischen Herausforderung, das Futter für drei Hunde unter zu bekommen, fällt das Projekt der diesjährigen Trekkingtour dann eben aus und wird dafür im Jahr 2017 wieder in Angriff genommen.

Aber das heißt natürlich noch lange nicht, dass wir dieses Jahr nicht unser Lieblingsland Schweden besuchen werden. Ganz im Gegenteil, denn seit letztem November sind wir ja stolze Besitzer eines Wohnwagens und was liegt da näher auf der Hand als zu sagen:

Schweden 2016 – Die Wohnwagentour 🙂

Unser Zelt und die Ausrüstung werden wir trotzdem mitnehmen, denn wir wollen eine zweitägige Tour inklusive Zeltübernachtung machen. So kann Scotty sich auch schon mal anschauen, was ihn nächstes Jahr so erwartet 🙂

Über die genaue Planung werde ich mir dann ab übernächste Wochen ein paar Gedanken machen, da stehen dann wieder ein paar freie Tage an und diese werde ich unter anderem dazu nutzen, um Infos über die verschiedenen Campingplätze einzuholen.  Falls einer von euch da draußen ein paar schöne ganzjährig geöffnete Campingplätze in Schweden kennt, würden wir uns über eine kurze Mail oder einen Kommentar zu diesem Beitrag freuen! 🙂
Unser grobes Zielgebiet liegt auf jeden Fall nördlich von Göteborg und sollte schon die Möglichkeit der ausgedehnten Tageswanderungen bieten.
Wir scheuen uns auch nicht ein paar hundert Kilometer weiter nördlich mit dem Gespann zu fahren… da haben wir ja schon Erfahrung (ohne Wohnwagen) aus dem letzten Jahr, als wir in Lappland, genauer gesagt 250 km nördlich des Polarkreises, unterwegs waren.

Soweit zu den ersten Überlegungen…wir werden euch bezüglich unserer Planung natürlich auf dem Laufenden halten.

bis dahin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*