26.05.2016: Werwolf Wanderweg Teilstrecke 2

26.05.2016: Werwolf Wanderweg Teilstrecke 2

Am 26.05.2016 war es dann wieder so weit. Zusammen mit Dennis Eltern und Schwester haben wir den zweiten Teil des Werwolfwanderwegs in Bedburg – Kaster erkundet. Den ersten Teil der Wanderung findet ihr hier:

Werwolf Wanderweg Teilstrecke 1

Gestartet sind wir wieder am Sportplatz in Kaster. Dieser eignet sich super als Parkplatz und kann, für beide Teilstrecken, als Start- und Endpunkt genutzt werden.
Der zweite Teil des Weges führt dann eher um und durch den kleinen Ort Bedburg.
So kommt man als Wanderer des Werwolfwanderweges auch an der Pfarrkirche St. Lambert, sowie am Schloss Bedburg vorbei. Gerade das Schloß Bedburg lädt hier zum verweilen ein.
Die Pfarrkirche wurde zwischen 1891 und 1894 als eine neugotische Hallenkirche gebaut. Aus dem Jahr 1539 stammt die älteste Glocke (1000 kg schwer) der Kirche, sie wurde aus der alten Kirche übernommen. Die anderen 5 Glocken stammen aus dem Jahr 1994. Nach einigen Minuten kommt man dann am Schloß bzw. der Burg Bedburg an.
Im 12. Jahrhundert wird die Burg Bedburg erstmals erwähnt. Wahrscheinlich diente die Wasserburg zur Sicherung der Erftübergänge. Erst durch diversen Umbaumaßnahmen hat sich die Burg schließlich in ein Schloss verwandelt.
Zwischendurch haben wir den Weg einmal verloren und sind anscheinend falsch abgebogen.
Gefunden haben wir trotzdem alle Stationen des Wanderwegs, aber gerade auf dem Weg zum Schloß fehlen anscheinend ein paar Beschilderungen oder wir haben die Aufkleber mit dem Wanderwegszeichen übersehen. Auf jeden Fall sind wir auf anderen Wegen zum Schloß gekommen, aber angekommen sind wir *grins*.

Anbei haben wir euch natürlich wieder ein paar Bilder, sowie ein kleines Video bereit gestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*