28.01.2017: Klettersteig am Hölderstein (Westerwald)

28.01.2017: Klettersteig am Hölderstein (Westerwald)

Wiedermal haben wir eine Arbeitswoche hinter uns gebracht und das Wochenende steht in den Startlöchern. Für uns geht es an diesem Samstag wieder früh los. 6:30 Uhr klingelt der Wecker und wir beginnen den Tag mit einem schnellen Frühstück. Danach gehen wir mit den Jungs noch eine Runde spazieren, denn heute müssen die Drei zu Hause bleiben. Dany und Dennis gehen alleine auf Tour. Hiking Dogs ohne die Dogs ist zwar nicht das, was wir gewöhnt sind, aber heute geht es nicht- Beim nächsten Mal vielleicht, das wollen wir heute auskundschaften!

Aber wo wollen wir eigentlich hin? Da wir schon länger nicht mehr auf einem Klettersteig gegangen sind, haben wir uns überlegt, dass man doch mal in der Nähe gucken kann, was es noch so gibt. Fündig sind wir dann im Westerwald geworden. „In der Nähe“ ist also knapp eine Stunde Fahrzeit. Im Grenzbachtal, genauer gesagt im Döttersfelder Ortsteil Hölderstein, ist der erste und bisher einzige Klettersteig im Westerwald angelegt worden. Er ist auch Teil des Wanderweges „Westerwald Steig“. Das wird unser erstes Ziel für heute sein. Da die Jungs irgendwann auch mitkommen sollen, wenn wir einen einfachen Klettersteig gehen, müssen wir heute mal schauen, ob der Klettersteig vielleicht der Einstieg für die Jungs sein könnte 😉 Dafür müssen wir aber zu Hause erstmal viel und in Ruhe üben! Was genau wir vorhaben, darüber werden wir demnächst etwas ausführlicher berichten. (Die Ausrüstung ist schon da, muss aber noch getestet werden.)

Die Jungs sind versorgt, wir packen schnell die Sachen ins Auto und los geht es.
Nachdem unser Navi sich doch dazu entschieden hat mit uns zu kooperieren, kommen wir nach etwas mehr als einer Stunde am Wanderparkplatz an. Der Parkplatz ist kostenlos und bereits hier ist ein Infoschild aufgestellt, welches uns mitteilt, dass es noch knapp 1,9 km bis zum Klettersteig sind. Das sollte machbar sein. Wir hatten schon damit gerechnet, dass noch Schnee liegt, aber dass es doch noch so viel ist… Sieht auf jeden Fall sehr hübsch aus.
Wir folgen dem ausgeschilderten Weg. Dabei gehen wir dann noch durch ein kleines Wohngebiet. Hier sind die Straßen spiegelglatt und wir rutschen mehr als das wir gehen. Das kann ja was werden… Die kurze Rutschpartie schaffen wir aber ohne Zwischenfälle und als wir in den Wald einbiegen geht es auch schon deutlich besser. Der Weg ist, zum Glück, zum größten Teil nicht mehr verschneit.
Die Aussicht ist auf jeden Fall sehr schön und man merkt definitiv, dass man im Westerwald ist. Es geht ordentlich runter. Nach einem kurzen Stück im Wald sehen wir auch schon ein verräterisches Drahtseil. Die große Infotafel bestätigt und dann, dass wir den Klettersteig am Hölderstein gefunden haben. Allerdings sind wir am Ausstieg und müssen den kleinen Berg erst noch ein Stück weiter runter gehen. Wie der Name schon sagt, geht man einen Steig – also geht es rauf 😉

Der kurze Klettersteig ist mit einer Schwierigkeit von A/B nicht besonders schwer und somit auch für Anfänger geeignet. Krampen, Bügel, Stifte, drei Leitern und eine Brücke helfen dabei einen Höhenunterschied von knapp 80 Metern zu überwinden. Die Aussicht ist sehr schön und wir haben ein bisschen länger gebraucht, da wir immer mal wieder für das ein oder andere Foto eine Pause eingelegt haben. Leider ist der Steig mit seinen max. 300 Metern recht kurz und nur dafür die lange Anfahrt zu machen, lohnt sich nicht. In dem Gebiet kann man bestimmt schön wandern, aber nachdem wir den Steig erfolgreich zweimal hinter uns gebracht haben, haben wir unser zweites Ziel des Tages in Angriff genommen. Wir wollen vom Westerwald noch schnell in die nahegelegene Osteifel. Hier haben wir einen Wanderweg aus der Traumpfadereihe gefunden: Wir wollen in die Wolfsschlucht und den Wasserfall dort sehen.

Was wir auf der zweiten Tour des heutigen Tages gesehen und erlebt haben, dass könnt ihr hier nachlesen…


Ein Gedanke zu „28.01.2017: Klettersteig am Hölderstein (Westerwald)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*