Einreise mit dem Hund nach Schweden

Einreise mit dem Hund nach Schweden

 

Schön öfters wurden wir gefragt, wie die Einreisebestimmungen mit Hund nach Schweden sind. Hier haben wir mal die wichtigsten Infos zusammengetragen.

Da wir die Informationen selber nur via Recherche herausgefunden haben, möchten wir an dieser Stelle keine Garantie für die Vollständigkeit übernehmen.

Auf der sicheren Seite ist man immer, wenn man vor der Einreise in ein fremdes Land die Seite der entsprechenden Botschaft besucht. Dort gibt es immer einen Abschnitt über die Einfuhr von Haustieren.

Seit dem 01.01.2012 ist die Einreise nach Schweden für Hundebsitzer wesentlich einfacher geworden, denn der Antikörpertitertest (Bluttest) und die Wurmkur gegen den kleinen Fuchsbandwurm entfallen.

Weiterhin gelten folgende Einfuhrbestimungen:

ID-Kennzeichnung mit Mikrochip muss vorhanden sein. Hunde die innerhalb der EU reisen, müssen mit einem Mikrochip versehen sein, der die Itentität eindeutig feststellen kann. Tiere, die vor dem 03.07.2013 mit einer lesbaren (!!!) Tätowierung versehen worden und einen Heimtierpass besitzen brauchen keinen Mikrochip, solange das Datum der Tätowierung aus dem Heimtierpass ausgelesen werden kann.

Eine gültige Impfung gegen Tollwut muss nachgewiesen werden. Bei allen ID-gekennzeichneten Tieren, die mindestens 90 Tage alt sind, kann die Grundimpfung vorgenommen werden. Wenn das Tier vorher geimpft wird, dann bestitzt die Imfpung für die Reise KEINE Gültigkeit (Hier muss das Tier erneut geimpft werden, wenn es drei Monate alt ist!). Nach der Grundimpfung im alter von drei Monaten müssen 21 Tage verstreichen, bevor man nach Schweden einreisen darf.

Der Heimtierausweis muss immer mitgeführt werden.

Die Einfuhrbestimmungen für Welpen sind identisch mit denen für erwachsene Hunde. Es gibt KEINE Ausnahmeregelung bezüglich der Tollwutimpfung.

Bei der Einreise:

Der Hund muss am Zoll angemeldet werden. Hierzu muss die rote Zollpassage gewählt werden. Falls kein Zollbeamter vor Ort ist gibt es weitere Möglichkeiten den Hund anzumelden:

  • an jeder Zollpassage ist ein rotes Telefon vorhanden. Hier wird man dann mit einem Zollbeamten verbunden
  • man fährt zur nächsten Zollstation

Man kann das Tier von zu Hause aus schon über die Internetseite des schwedischen Zolls anmelden (http://www.tullverket.se/). Dann bekommt man eine Registrationsnummer, muss aber später in Schweden trotzdem die rote Passage am Zoll nehmen und die Einfuhr bestätigen.

INFO: Die Grenzen zwischen Schweden und Norwegen sind frei passierbar. Für Norwegen muss allerdings vom Tierarzt die Entwurmung gegen den Zwergbandwurm vorgenommen werden!!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*