Schlafsack: Mountain Equipment Everest

Schlafsack: Mountain Equipment Everest

Für die ganz kalte Jahreszeit haben wir auch einen Schlafsack. Den Schlafsack „Everest“ von Mountain Equipment. Diesen hatte Dennis im Februar 2017 mit auf eine Wintertour in Schweden genommen.

Der hübsche blaue Schlafsack ist mit Sicherheit kein Schnäppchen. Wer aber in frostigen Nächten (und wir meinen wirklich frostig bis arktisch) nicht frieren will muss etwa 900€ auf den Tisch legen.
Der äußerst hochwertige Daunenschlafsack hat einen Komforttemperaturbereich der bei -22° liegt. Es kann also ruhig kalt werden… extrem kalt.
Das Temperaturlimit liegt bei -32° und die Extremtemperatur sogar bei -52°. Die werden wir wohl mit diesem Schlafsack hoffentlich nicht erleben, aber um die -30° hatte Dennis mit diesen schon erlebt. Gefroren hat er nicht.

Das Außenmaterial (DriLite – FP) des Schlafsacks ist zudem noch wasserabweisend. So werden die Daunen (93/7 Gänsedaune mit 750 Ruin Füllkraft) vor Feuchtigkeit geschützt. Das Innenfutter (Ultrasoft EXL-Lining) ist elastisch. Dadurch liegt es eng am Körper an und Hohlräume, in denen Kältebrücken entstehen können, werden so vermieden. Wie eigentlich fast jeder Schlafsack, so hat auch dieser eine Kapuze, damit der Kopf optimal vor Kälte geschützt werden kann.

Besonders zu empfehlen sei hier aber noch eine sog. Dampfsperre. Diese legt man sich in den Schlafsack und schlüpft in diese hinein. Sie verhindert, dass dieFeuchtigkeit, die beim schwitzen bzw. schlafen abgegeben wird, nicht direkt in die Daune zieht und diese dann tagsüber feucht hält. Man stelle sich vor, dass nichts schlimmer ist, als ein dauergefrorener Schlafsack, bei einer 10-tägigen Wintertour.

Im Winter ist man mit der Pulka unterwegs und da machen die 2.040g Gewicht des Schlafsacks auch nicht viel aus. Das Packmaß ist mit 26×37 cm/ 19,6 angegebenen.

Obwohl es kein Schnäppchen ist haben wir den Kauf nicht bereut, denn bei -20° und mehr will man einfach perfekt geschützt sein.

Preis: ca. 900€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*