03.+ 04.01.2018

03.+ 04.01.2018

03.01.2018

Aufstehen, frühstücken und fertigmachen, alles so wie in den letzten Tagen auch. Nur diesmal ist es draußen noch stürmischer als in den letzten Tagen. Da gegen Mittag ein großes Regengebiet und der Sturm „Burglind“ kommen soll, entschließen wir uns heute direkt nach dem Frühstück mit den Hunden in Richtung Strand zu gehen.
Wir wollen doch auch mal sehen, wie bei so einem Sturm die Wellen peitschen. Jamiko ist dick in seinen Mantel eingepackt und hat noch einen Loopschal um, den können wir, wenn es sein muss bis über seine Ohren ziehen. Das hat in Schweden im Fjäll auch immer recht gut geklappt und Jamiko war, trotz des Wetters etwas glücklicher.
Dick eingepackt gehen wir los. Es ist bereits am Nieseln, aber das ist noch auszuhalten. Nur wenn der Wind direkt von vorne kommt, dann stechen die kleinen Regentropen im Gesicht.
Die Hunde gehen alle mit angelegten Ohren. Und wir sind noch nicht mal aus dem Wohngebiet raus.. Das wird sicherlich anstrengend, wenn wir bei dem Gegenwind an den Strand gehen.
Soweit kommen wir dann auch gar nicht. Bereits an der ersten Düne machen wir kehrt. Es ist so windig und der Wind peitscht den Sand vor sich her, genau in unsere Gesichter. Wir haben alle sofort ein Gratispeeling abbekommen. Die Hunde gucken auch nicht begeistert und wie entschließen und den anderen Weg, hinter den Dünen zu gehen. Da ist es zwar windig, aber zumindest Sandfrei. Stefan flitzt doch noch kurz in Richtung Meer. Nach einigen Minuten kommt er zurück und berichtet, dass im Moment gar kein Strand zu sehen ist. Das Wasser steht bis vorne dran.

Wir gehen ein kleines Stück den Weg entlang, entscheiden uns dann aber auch recht zeitig, dass wir wider umdrehen, denn auch hier wird es nicht besser. So drehen wir noch eine Runde durch das Wohngebiet und ziehen uns dann in das warme Ferienhaus zurück. Die Hunde dürfen noch kurz im Garten toben und dann legen sich alle hin und schlafen. Wir faulenzen noch ein bisschen, später werden Dennis und Stefan noch für heute einkaufen fahren. Die Koffer müssen auch noch gepackt werden und die ersten Sachen werden wir bereits heute im Auto verstauen.
Morgen müssen wir um 10 Uhr aus dem Haus sein und es muss besenrein hinterlassen werden. Mit 5 Hunden ist das natürlich ein kleines bisschen aufwendiger und so wollen wir bereits heute so viel erledigen wie nur möglich ist, damit wir morgen früh keinen unnötigen Stress haben.

04.01.2018

Vom heutigen Tag gibt es eigentlich nicht viel zu berichten.

Wir stehen früh auf, frühstücken, packen alles ein und machen die Autos fertig. Dann gehen wir noch eine kleine Gassirunde und um 10 Uhr machen wir uns auf den Weg nach Hause. Stefan und Anja sind so nett und bringen und uns noch unseren Scooter nach Hause. Um kurz nach 13 Uhr treffen wir uns also wieder zu Hause in der Einfahrt. Wir verabschieden uns und dann räumen wir das Auto aus. Die Hunde sind happy wieder zu Hause zu sein, jetzt kann jeder wieder in seinem eigenen Körbchen oder auf der Couch schlafen.

Heute ist aber trotzdem ein besonderer Tag, denn Jamiko hat Geburtstag. Vier Jahre wird das Tupfentier schon alt. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht…
Im Februar hat dann auch Bentley Geburtstag und der kleine König wird dann schon sein siebtes Lebensjahr vollenden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere